Category Archives: Internet Access

Posts concerning xDSL/fiber/cable Internet connections, merely for private usage. In Germany, these are the ISPs such as 1&1, Deutsche Telekom, Kabel Deutschland.

"decisions" by Martin Fisch is licensed under CC BY-SA 2.0

Detect DNS Spoofing: dnstraceroute

Another great tool from Babak Farrokhi is dnstraceroute. It is part of the DNSDiag toolkit from which I already showed the dnsping feature. With dnstraceroute you can verify whether a DNS request is indeed answered by the correct DNS server destination or whether a man-in-the-middle has spoofed/hijacked the DNS reply. It works by using the traceroute trick by incrementing the TTL value within the IP header from 1 to 30.

Beside detecting malicious DNS spoofing attacks, it can also be used to verify security features such as DNS sinkholing. I am showing the usage as well as a test case for verifying a sinkhole feature.

Continue reading Detect DNS Spoofing: dnstraceroute

Ping-Times-ISP-Routing-Europe featured image

RTTs with different ISPs

Just a short post this time, but an interesting fact concerning different Internet Service Providers (ISPs) and their routing to/from other countries. I have a customer in Germany that has a remote office in France, connected via a site-to-site VPN. Around April last year the french office decided to change the ISP to a cheaper competitor that offers the same speed/bandwidth and therefore has no disadvantages… Well, I disagree.

Continue reading RTTs with different ISPs

Hop Counts featured image

1&1 DSL Routing: Hop Counts unterschiedlich

Seit über einem Jahr zeichne ich die Anzahl der Hops von einer Reihe DSL-Anschlüssen auf (siehe hier). Mein Monitoring-Server läuft dabei hinter einem statischen Anschluss der Telekom, während die privaten Internetanschlüsse von diversen Anbietern (1&1, Kabel Deutschland, Telekom) kommen. Nun habe ich leider nicht im Detail die Ahnung davon, wie diese Anbieter ihren Traffic routen, zumindest scheint aber 1&1 irgendetwas Komisches bei sich verbaut zu haben, da sehr oft nach der nächtlichen Zwangstrennung ein deutlicher Unterschied in der Anzahl der Hops zu sehen ist.

Continue reading 1&1 DSL Routing: Hop Counts unterschiedlich

PPP Featured Image

Telekom Dual-Stack Verbindungsaufbau

Bis neulich hatte ich einen normalen DSL-Anschluss von 1&1: Per PPPoE eingewählt und eine IPv4-Adresse bekommen – fertig. Das kann neben der FRITZ!Box natürlich auch jeder vernünftige Router oder Firewall.

Jetzt habe ich endlich einen richtigen Dual-Stack (IPv4 und IPv6) Anschluss der Telekom (Glasfaser “MagentaZuhause M” ohne Fernsehen, siehe hier). Juchu! 😉 Bevor ich jedoch den mitgelieferten Speedport durch diverse andere Testgeräte ersetze, wollte ich mal vernünftig mitschneiden, welche Protokolle denn bei einem Verbindungsaufbau genau eingesetzt werden. Vor allem die Prefix Delegation über DHCPv6 interessierte mich…

Continue reading Telekom Dual-Stack Verbindungsaufbau

Ping DSL vs. Glasfaser featured image

Ping Times/Latency: DSL vs. Glasfaser, IPv4 vs. IPv6

Seit wenigen Tagen bin ich glücklicher Kunde eines Telekom Glasfaseranschlusses. Mit satten 50/10 MBit/s rasen die Daten bei mir ein und aus. Neben der deutlich höheren Geschwindigkeit war ich aber auch an den Latenzen der beiden Anschlüsse interessiert und habe entsprechende Tests gemacht. Hier kommen die Ergebnisse.

Continue reading Ping Times/Latency: DSL vs. Glasfaser, IPv4 vs. IPv6

IPv6 Dynamic Prefix - Featured Image

Idea: IPv6 Dynamic Prefix

For dynamic IPv4 addresses, dynamic DNS services such as Dyn or No-IP are well-known. If an ISP issues a single dynamic IPv4 address every 24 hours (or the like), the router or any other device registers the IPv4 address for a DNS record. With port-forwardings on the router, several services on different clients can be accessed.

Since there are some ISPs that offer dynamic IPv6 prefixes as well, I have a suggestion on how to optimize the “dynamic DNS” service for several IPv6 addresses and names. The main idea is to update only the IPv6 prefix, while the host IDs are static configured on the DNS server. This limits the DNS updates and expands the usage of DNS names even for devices that have no “DynDNS update client” built-in.

Continue reading Idea: IPv6 Dynamic Prefix

Static

“IPv6-Präfixe würfeln” – Was soll das?

Seit Monaten sieht man auf heise online an der rechten Seite den Link zu einem Artikel namens “IPv6-Präfixe würfeln“. Dabei geht es darum, OpenWRT einen Teil des IPv6-Präfixes innerhalb gewisser Zeitspannen würfeln zu lassen, damit normale IPv6-Clients nicht nur die Interface-ID der Adresse per Privacy Extensions regelmäßig ändern, sondern auch die Subnetz-ID. Da diese Idee aber so gar keinen Vorteil für den Datenschutz mit sich bringt, möchte ich hier mal etwas dazu schreiben.

Continue reading “IPv6-Präfixe würfeln” – Was soll das?

VoIP Fritzbox über SSG - Featured Image

VoIP von FRITZ!Box über Juniper SSG Firewall

Ich habe bei mir zu Hause die AVM FRITZ!Box als alleinigen Router abgelöst und durch eine Juniper SSG 5 Firewall ersetzt. Die FRITZ!Box ist trotzdem noch vorhanden und steht als IP-Client hinter der Firewall, primär um die Internettelefonie zu 1&1 bereitzustellen. Leider hat es etwas gedauert, bis ich die richtigen Einstellungen herausgefunden hatte, damit die Telefonie auch wirklich in beide Richtungen funktionierte.

Continue reading VoIP von FRITZ!Box über Juniper SSG Firewall

Ping-Zeiten der FRITZ!Box unter Netzwerklast - featured image

Ping-Zeiten der FRITZ!Box unter (Netzwerk-) Last

Hier kommen zwei interessante Graphen von der AVM FRITZ!Box, welche mit einem gängigen DSL-Anschluss im Internet hängt:

  1. Traffic in Richtung Internet mit einem Peak beim Upload
  2. Ping-Antwortzeiten des internen Interfaces mit einem noch viel höherem Peak während des Uploads

Continue reading Ping-Zeiten der FRITZ!Box unter (Netzwerk-) Last

Schnellere DSL Synchronisierung featured image

Schnellere DSL Synchronisierung mit neuerer FRITZ!Box

Vor einiger Zeit habe ich bei einem Bekannten eine AVM FRITZ!Box ausgetauscht: Die etwas betagte 7050 musste einer 7170 weichen. Wie immer wurde per Screenshots alles dokumentiert. Erfreulicherweise war die DSL Synchronisierung am exakt gleichen Anschluss danach um einiges höher. Anstatt 7 MBit/s im Download bekam man jetzt 11 MBit/s!

Continue reading Schnellere DSL Synchronisierung mit neuerer FRITZ!Box