Noch ne ADS-B Antenne featured image 604

Noch ne ADS-B Antenne

Nachdem meine selbst gebauten ADS-B Antennen bereits sehr gut laufen hat mich jemand auf die Idee gebracht, mal eine speziell auf diesen Frequenzbereich zugeschnittene ADS-B Antenne bei eBay zu kaufen (siehe diesen Kommentar). In der Tat ist man mit wenigen Euros bereits dabei. Ob eine solche semi-professionelle Antenne einen weiteren Empfangsbereich als meine Antenne bringt musste in einem Vergleichstest bewiesen werden.

Kurz zur Historie: Hier habe ich erklärt, wie man einen DVB-T Stick zum Empfangen von Flugzeugen verwenden kann, welchen man auch an einen Raspberry Pi anschließen kann. Mein eigener Virtual Radar Server läuft hier und wurde hier erklärt. Schließlich hatte ich hier meine eigene ADS-B Antenne gebaut.

Gekaufte Antenne

Diese Antenne habe ich nun bei eBay gekauft. Sie sieht natürlich deutlich professioneller als meine Bastelantenne aus. Hat schon was. 😉 Obgleich sie mir erst mal auseinander fiel, da das Imbus-Schräubchen zum Halt des Strahlers nicht richtig angezogen war.

Vergleich

Bevor ich die Antennen verglichen habe, hatte ich erst noch meinen Standpunkt deutlich erhöht, um endlich eine vernünftige 360° Sicht zu haben. (Ja, das Thema Blitzschutz muss ich noch beleuchten…):

Über meinen Virtual Radar Server habe ich dann den Range des Receivers “Darmstadt” über genau eine Woche aufgezeichnet und einen Screenshot davon gemacht. Gleiches dann nach dem Wechsel auf die gekaufte Antenne. Hier nun der Vergleich, jeweils in der Summer aller empfangenen Höhen (grau) sowie in den farblich markierten Höhen (bunt). Das erste Bild ist jeweils von meiner DIY-Antenne, das zweite von der eBay-Antenne:

Fazit

Also um es kurz zu machen: Ich sehe keinen Unterschied. Natürlich gibt es Abweichungen, aber längst keine gut erkennbare Vergrößerung des Empfangsbereichs. Das freut mich natürlich insofern, als dass meine selbst gebaute Antenne bereits sehr gute Dienste tut. Im Vergleich meiner DIY-Antenne zur billigen DVB-T Stabantenne war ja eine signifikante Verbesserung zu verzeichnen.

7 thoughts on “Noch ne ADS-B Antenne

  1. Eine selbstgebaute Antenne mit der gleichen Empfangsstärke wie eine eingekaufte. Na Mensch in dir steckt wohl ein kleiner Bastler 🙂 Ich trau mich an sowas irgendwie nicht ran. Liebe Grüße,
    Hans

  2. Hallo Johannes,

    ich hab auch aufgerüstet.
    Hatte probeweise eine DIY-Antenne auf einem Stab.
    Nun steht ein Mast auf dem Dach und die A3 ADS-B Antenne von jetvision dran.
    (ca. 15m über dem Boden)
    Die Ausbeute an Flugzeugen, Nachrichten und Reichweite waren klasse.
    Bin 250 bis 300km weit gekommen; vorher 150 bis 200km.

    Ich habe gleich weiter aufgerüstet mit dem ProStick von Flightaware und dem 1090MHz-Filter.
    Komme jetzt 350 bis 400km weit, was natürlich auch die Anzahl der Flugzeuge und Nachrichten steigert.

    Hier mal ein Link zur Auswertung meiner Daten, die bei Flightaware dargestellt werden.
    https://dl.dropboxusercontent.com/u/5713581/Auswertung-PiAware.jpg

    Den ProStick bekommt man z.B. bei Amazon.

    Screenshot aus Virtual Radar Server.
    Ein weißer Kreis sind 100km.
    https://dl.dropboxusercontent.com/u/5713581/Virtual_Radar.jpg

    Gruß Marcus
    https://de.flightaware.com/adsb/stats/user/huebnermarcus

  3. es sieht wohl so aus, als gibt es den ProStick nicht mehr bei amazon.de

    Weiß jemand näheres?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *